Teil 1 – Was ist Führungskräfte-Coaching online?

Wir brauchen hammermäßige Leader - mehr als jemals zuvor.

Was Du dazu brauchst, ist das richtige Handwerkszeug und eine gute persönliche Haltung. Um das zu lernen, kannst Du Bücher lesen und Seminare besuchen. Den richtigen Boost für Deine persönliche Entwicklung und Selbstreflektion bekommst Du im individuellen Coaching - perfekt zugeschnitten auf deine Bedürfnisse.

In diesem Text beantworte ich Dir die Frage: Was ist Führungskräfte-Coaching online? Dazu gebe ich Dir eine verständliche Definition. Ich erkläre Dir anhand der beiden großen Kernthemen, welche Inhalte das Coaching und die Führungskräfteentwicklung haben. Außerdem erkläre ich Dir den Ablauf des Coachings.

Definition Online-Coaching

Ein Führungskräfte-Coaching ist ein interaktiver und individueller Ansatz. Es kann daher sehr unterschiedlich ablaufen und aufgebaut sein. Hier bekommst Du eine Zusammenstellung aus Fachbüchern und Erfahrungen, wie eine Definition Online-Coaching lauten kann.

Der Fokus liegt im Coaching auf der Unterstützung von Selbsthilfe des Klienten. Es geht um den Aufbau seiner Kompetenzen und Stärkung seiner Ressourcen. Ebenso dient es der Steigerung und dem Erhalt der Leistungsfähigkeit. Fähigkeiten zur Wahrnehmung und Selbstreflexion des Klienten werden dabei gefördert.

Führungskräfte-Coaching ist die professionelle Begleitung und Unterstützung von Menschen in Führungspositionen. Sie ist fokussiert auf ein bestimmtes Thema und zeitlich befristet. Der Prozess ist die ergebnis- und lösungsorientierte Zusammenarbeit von Coach und Klient auf Augenhöhe. Der Coach führt den Prozess. Er hilft, Ursachen zu erkennen und blinde Flecken sichtbar zu machen. Für den Klienten geht es darum, eigene Lösungen zu entwickeln.

Eigene Lösungen können sehr oft auch selbständig gefunden werden.
In meinem Newsletter bekommst Du Praxistipps, Erfahrungen aus dem Führungsalltag und Übungen zum Selbermachen.

Unterschiede zwischen Seminar, Beratung und Coaching. Seminare und Beratungen drehen sich in der Regel in Gruppen- oder Einzelarbeit um ein bestimmtes - eher fachliches - Thema. Bedürfnisse oder Emotionen der Kunden und Klienten spielen dabei, wenn überhaupt, nur eine untergeordnete Rolle. Beim Coaching ist das umgekehrt. Dabei steht der Klient mit seiner voll umfassenden Persönlichkeit im Mittelpunkt des Geschehens. Dabei werden sein Denken, Fühlen und Verhalten reflektiert und auf den Prüfstand gestellt.

Inhalte Führungskräfte-Coaching 

In einem Führungskräfte-Coaching können grundsätzlich alle Themen besprochen und reflektiert werden, die Dich als Führungskraft beschäftigen. Dabei geht es vor allem um die Bereiche persönliche Entwicklung von Dir als Führungskraft und Deine methodische Gestaltung der Arbeit.

Persönliche Entwicklung als Führungskraft


Die Persönliche und soziale Kompetenz von Leadern - Jeder Mensch wirkt immer in seiner ganzen Erscheinung. Durch seine Sprache und Körperhaltung, durch Mimik und Gestik, durch Verhalten und Auftreten. Kurz: durch sein gesamtes Wesen. Der allergrößte Teil davon passiert völlig unbewusst. Zudem ist er beeinflusst durch alles, was uns im Leben widerfahren ist und auch durch (oft schädliche) Verhaltensmuster.

Als Führungskraft stehst Du unter besonderer Beobachtung. Und so groß der unbewusste Teil deines Auftretens ist - so unbewusst nehmen Dich die Menschen in deinem Umfeld wahr.

Ein guter Leader zu sein, bedeutet aber nicht, sich permanent zu verstellen. Im Gegenteil: Ein guter Leader ist authentisch. Damit ist gemeint, dass Du mit Integrität und Konsistenz führst und entsprechend Deiner Rolle auftrittst.

Als wirksame und erfolgreiche Führungskraft kann es enorm helfen, einen guten Kontakt und Umgang mit deinen Emotionen zu haben. Es ist hilfreich zu wissen, mit welcher Lebensgrundhaltung Du dem Leben gegenüber stehst. Also wie deine Haltung gegenüber Dir selbst, anderen Menschen und der Welt ist. Besonders wenn andere nicht auf gleicher Hierarchiestufe stehen wie Du.

Als gute Führungskraft bist Du in der Lage, anderen Menschen auf Augenhöhe zu begegnen. Natürlich gibt es auch gute Leader, die mit einer elterlichen Art ihre Mitarbeitenden führen. Würde Dir das gefallen, als erwachsener Mensch permanent so behandelt zu werden? Es reicht daher nicht, Methoden zu lernen, wie Du auf Augenhöhe mit anderen umgehst. Das wäre, als würdest du “Augenhöhe” wie ein Tool zur Mitarbeiterführung benutzen. Was es braucht, ist, die innere Haltung zu verändern. Und das passiert nicht von heute auf morgen.

Als wirksame Führungskraft hast Du einen bewussten Einfluss auf Dein Denken, Fühlen und Verhalten. Du bist in der Lage, soziale Beziehungen gewinnbringend zu gestalten. Du hast die Bewusstheit, schädliche Verhaltensmuster zu erkennen und aus Psychospielchen auszusteigen. Außerdem hast Du die Möglichkeit, angemessen auf komplizierte Situationen zu reagieren. 

Führung heißt Selbstführung. Wenn Du Deinen Vorgesetzten und Mitarbeitenden auf Augenhöhe begegnest, erntest Du mehr als Wertschätzung. Du wirst zum Multiplikator für mehr Menschlichkeit in Deinem Unternehmen. Das ist es auch, was 95 Prozent der Arbeitnehmenden beklagen, wenn es um motivierende Vorgesetzte geht: fehlende Menschlichkeit.

Durch stetige Entwicklung und Reflexion übernimmst Du Verantwortung für Dich selbst und Dein Verhalten. Du wirst dadurch als Vorbild auf die Menschen in Deiner Umgebung wirken. Bewusst und auch unbewusst. Du bist dadurch in der Lage, einen großen Anteil am Unternehmenserfolg zu haben und prägst in besonderer Form die Kultur Deiner Organisation. Nicht nur durch Führungsqualitäten auf fachlicher Ebene, vielmehr auf persönlicher und sozialer Ebene.

"Hast Du nach innen das Mögliche getan, gestaltet sich das Äußere von selbst."
Johann Wolfgang von Goethe 


Methodische Gestaltung als Führungskraft

Die Fach- und Methodenkompetenz von Leadern - Die sozialen Systeme eines Unternehmens werden durch alle Teilnehmer gestaltet. Größtenteils innerhalb - aber auch durch Bezugspunkte außerhalb der Organisation. Die Bedingungen, die ein System vorfinden, werden jedoch größtenteils durch Management und Führungskräfte vorgegeben.

Deine Methoden als Führungskraft sind also entscheidend für ein effektives und effizientes System. Es ist Dein Führungsstil, der Dich zu einer wirksamen Führungskraft macht. Es sind die Methoden, die du zur Mitarbeitermotivation nutzt oder wie du mit Konflikten im Team umgehst. Es ist das Zeitmanagement und die Methode, nach der Aufgaben priorisiert oder delegiert werden.

Als Führungskraft liegt es in Deiner Verantwortung, die strategische Ausrichtung Deiner Abteilung zu lenken. Du gibst Deinen Mitarbeitenden Orientierung und Struktur im Arbeitsalltag. Du bist Gestalter der Teamarbeit und -entwicklung. Bei all dem geht es auch darum, deine Mitarbeiter mit in den Gestaltungsprozess einzubinden. Es ist Deine Aufgabe, Menschen zu fordern und zu fördern. Wie du das tust und wie es auf andere wirkt, kann im Coaching besprochen und reflektiert werden.

Im Führungskräfte-Coaching arbeiten wir je nach Deinem Anliegen an einem der beiden Themen fokussierter. Vor allem wird es jedoch um das gehen, was über allem steht: Dein Denken, Fühlen und Verhalten.

Wichtig für Dich ist: Coaching bietet keine Lösungen auf dem Silbertablett - Du musst selbst an Dir arbeiten und eine Veränderung wirklich wollen. Als Coach begleite ich Dich dabei.

Die Inhalte Führungskräfte-Coaching sind neben Deiner Persönlichkeitsentwicklung die Grundlagen von Leadership, es geht um die Aufgaben, die Du als Führungskraft hast und um die Werkzeuge, die Dir zu deren Erfüllung bereitstehen.

Wenn du mehr Informationen über meine Ausbildung und meine Methoden haben möchtest, dann klick hier.

Ablauf eines Online-Coachings

Das Erstgespräch führen wir per Telefon oder Videotelefonie. Es dauert ca. 30 bis 45 Minuten und ist für Dich kostenfrei und unverbindlich. Bevor wir mit dem eigentlichen Ablauf eines Online Coachings beginnen, lernen wir uns kennen.

Wenn wir uns beide für eine Zusammenarbeit entscheiden, legen wir Ziel und Dauer des Coachings fest. Manche Anliegen sind bereits nach ein bis drei Sitzungen geklärt, andere wiederum nach zehn. Das ist abhängig von Thema, Umfang und erwarteter Tiefe Deines Anliegens. Erwartete Dauer und das Ziel geben Dir einen ersten Überblick und helfen, Struktur in der Arbeit zu finden. Die permanente Ausrichtung an Deinem Ziel sorgt auch dafür, dass wir nicht an Deinem Anliegen vorbei arbeiten.

In der eigentlichen Coachingphase arbeiten wir in den Sitzungen an Deinem Anliegen. Für den Zeitraum zwischen den Sitzungen bekommst Du zusätzliche “Hausaufgaben”, die Dir bei der Bearbeitung deines Themas helfen. 

Zur Mitte und zum Ende des Coachings ziehen wir Bilanz. Je nachdem was im Coaching zu Tage kommt - oder wenn du dein Ziel schon vor dem geplanten Ende erreichst - passen wir die Zahl der Sitzungen an Deine Wünsche und Bedürfnisse an.

 







Du willst mehr wissen?

Schreib mir eine kurze Mail mit deinen Fragen. In der Regel antworte ich innerhalb des nächsten Tages.

Ein Tipp im Voraus: Besorge Dir ein kleines Notizbuch, dass Du für das Coaching nutzt. Darin kannst Du alle Gedanken und Erkenntnisse aufschreiben, die Dir zwischen und bei den Sitzungen durch den Kopf gehen. Außerdem kannst Du darin deine “Hausaufgaben” machen. Das hilft, deine Erkenntnisse zu festigen und später zu wiederholen.

Willst Du noch die Gründe und die Vorteile meines Online-Coaching kennenlernen?

>